blattundsatt

Alles im grünen Bereich!

Füße basisch baden

Bei sommerlichen Temperaturen können wir unserem Organismus mit einem angenehm kühlen Fußbad viel Gutes tun. Sei´s im Garten, auf dem Balkon, mit einer Wanne unterm Schreibtisch oder auch beim Lesen, ein Fußbad ist nicht aufwändig. 
Danke, für eure Dienste, meine Füße!

Die Füße, unsere „Hilfsnieren“, die jetzt auch mehr schwitzen, danken es uns. Ein basisches Fußbad fördert außerdem die Entsäuerung, regt die Blutzirkulation, das Nervensystem und den Stoffwechsel an.

Badedauer: 30-60 Minuten

Durchführung: Je nach Wassermenge und Wasserhärte 1 bis 3 Teelöffel Basenbadepulver Meine Base von Jentschura, einen Esslöffel Kaiser Natron oder einen anderen basischen Badezusatz in angenehmer Wassertemperatur auflösen. Effektiv ist es, wenn ein pH-Wert von mindestens pH 8 erreicht ist. Das ist mit der angegebenen Menge meist der Fall. Ansonsten kann man den pH-Wert ein Mal messen, dann hat man für die Größe seines Wännchens und die Wasserhärte zu Hause künftig das passende Maß für das Basenpulver. Das Bürsten zu den Zehen hin und besonders auch der Zehen während des Fußbades verstärkt die Entsäuerungsleistung über die Haut auf natürliche Weise.

Advertisements